Literatur

wie kann ich poltikdesinteressierte Schüler an Politik heranführen. Indem sie lernen, fake-news zu erkennen.

Ein neues Schulfach gegen Fake News

Was tun gegen Fake News? Schon bei den Kindern in der Schule ansetzen, mahnte jetzt Apple-Boss Tim Cook. Dazu ist hierzulande ein Umdenken nötig: Computer sind kein Unterrichtsmaterial - sondern Lehrstoff.

zu finden unter:

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/apple-chef-tim-cook-schul-kampagne-gegen-fake-news-a-1134332.html

 

strenge Eltern schaden ihren Kinder

Ein Artikel, der aufgrund von Studien aufzeigt, wie Kinder durch strenge Erziehung, wie Anschreien, strafen und schlagen sich den Werten der Erwachsenenwelt entziehen und schneller in die Kriminalität abrutschen können

 

lesenswert unter:

 

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/erziehung-strenge-eltern-schaden-ihren-kindern-a-1133712.html

viraler Hit - wie Lehrer ihre Schüler zu Tränen rühren (eine kleine Wertschätzung genügt)

http://www.spiegel.de/video/viraler-hit-viel-liebe-an-washington-state-high-school-video-1740234.html

die etwas andere Nachricht in diesen Tagen aus Amerika - vielleicht macht es auch bei uns Schule

Über das Zuhören aus der "Zeit" Nr. 34 v. 11.8.16

Der Autor beschäftigt sich in dem Artikel unter der Rubrik Z mit den Folgen, eines genauen Zuhörens, schreibt vom Dominoeffekt, weil Dinge in Bewegung geraden können.

Doch die Idee von ihm mit den zwei Ohren hat es mir besonders angetan.

 

So schreibt er " Mit dem ersten, dem Ich-Ohr, hören wir entlang unserer persönlichen Urteile und Vorurteile zu". (Vergleich auf dieser Seite  GFK-coachingbrief über das Ärgern und  meine Gedanken dazu)

 

CD- Fantasiereise zur Insel deiner Bedürfnisse

Guten Morgen geschätzte GFK-Kollegin,

 

falls wir uns noch nicht persönlich begegnet sind

haben wir zumindest gemeinsam, eine Übungs-

gruppe anzubieten und auf dem GFK-Weg zu sein ;-)

 

Ich freue mich, dass immer mehr Menschen zur Verbreitung von GFK beitragen,

denn als ich in Düsseldorf (2000) die erste Ügr. gründete, war das Angebot noch sehr überschaubar.

Mittlerweile habe ich viel mit GFK bewegt und hoffe, dass du auf deine Weise mit GFK unterwegs bist

Wie Influenzer unsere Kinder zu Konsumenten machen

Wenn Eltern, Pädagogen wissen wollen, wie bereits 13-jährige für Werbung im Internet missbraucht werden, sollten sie sich den Youtube-Beitrag von Jan Böhmermann ansehen:

https://www.youtube.com/watch?v=WinDf_5G9Ps

In kurzen Sketchen zeigt er, wie Jugendliche als sogenannte "Influenzer" für Produkte auf Youtube werben und missbraucht werden.

Schreib dich frei

Bei schweren Gedanken, Depressionen, Angstzuständen wegen Erlittenem, Traumata hilft das Schreiben – expressives Schreiben - genannt.

Entnommen aus dem Artikel „Schreib dich frei“ von Claudia Wüstenhagen unter der Rubrik Wissen

aus „DIE ZEIT„ Nr. 14, S. 23

 

Ein ganz normaler Alltag einer Schulsozialarbeiterin "Die Rettung der Kinder"

„Die Rettung der Kinder „ Artikel in der TAZ 28.10.15 S. 6 von Bernd Müllender Der Journalist begleitete die Schulsozialarbeiterin Brigitte Thull an der städtischen Gesamtschule Aachen-Brand einen ganzen Schulalltag hindurch, die ihren Job schon seit 20 Jahren macht. So wie sie in dem Artikel sagt: Das ist mein Ding, aber der schlechtest bezahlte akademische Beruf“.

Spiegel-online Aufmüpfige Kinder: Was Lehrer tun können, wenn Schüler partout nicht auf sie hören

Bald sind die Schulferien in MV zu Ende und manch ein Lehrer möchte wissen, wie er in Zukunft Eskalationen vermeiden kann....eindeutige Körpersprache, freundlich lächeln, zwinkern...lesen Sie mehr....übrigens....auch wir bieten schon seit Jahren Deeskalationstraining für Lehrer an

Sympathien und die Fähigkeit des Small-talk entscheiden häufig bei Einstellungen, darauf sollten Elternhäuser und Schulen achten

http://www.zeit.de/karriere/bewerbung/2015-06/eliten-rekrutierung-usa Vorstellungsgespräch"Erfolg hat, wen der Interviewer mag" Nicht Kompetenzen oder Kontakte entscheiden, wer den Job bekommt. Der Bewerber muss nur dem Personaler oder Chef sympathisch sein, sagt die Soziologin Lauren Rivera. Interview: Konrad Fischer Bewerber sollten den Small Talk zu Beginn ihres Vorstellungsgesprächs ernst nehmen: Wer hier punktet, hat oft gute Chancen, den Job zu bekommen.

Seiten